Mein Baum für Aschersleben

Immer wieder spenden Bürger für die Stadt Bäume und das aus ganz unterschiedlicher Motivation: zu einem besonderen Anlass, zur Erinnerung an einen geschätzten Menschen, aus Engagement für die Stadt, für die Enkel … Seit der ersten Pflanzaktion im Herbst 2015 sind 56 Bäume im Wert von 20.000 Euro gespendet worden. So fand zur diesjährigen Frühjahrsaktion die symolische Pflanzung und die Übergabe der Urkunden am 14. April auf der Herrenbreite statt.

Darüber berichteten die Mitteldeutsche Zeitung am 16.04.2018 im Beitrag „Spuren für Generationen“ und der Wochenspiegel (Aschersleben und Umgebung) am 18.04.2018 titelte „Wieder ein Baum mehr für Aschersleben“.

Mein Baum für Aschersleben
„Mein Baum für Aschersleben“
am 21. Oktober 2017 um 11:00 Uhr fand die zentrale Planzung
auf dem Kirchhof in Aschersleben OT Wilsleben statt.
Wir danken allen Spendern
Mein Baum für Aschersleben
Mein Baum für Aschersleben

Es ist nicht nur ein Lippenbekenntnis der Vereinsmitglieder, sondern über Jahre gelebte Praxis, dass der Verschönerungsverein Aschersleben sich  Projekten widmet, die das Antlitz unserer Stadt verbessern bzw. eben verschönern. Nun tritt der Verein abermals mit einem Vorhaben auf den Plan –  „Mein Baum für Aschersleben“.

Ein Baum trägt nicht nur zur Verschönerung des Stadtbildes bei, sondern sorgt nachhaltig für ein gesundes Klima. Ansätze, denen sich der Verschönerungsverein mit dieser Aktion verschrieben hat.

Viele andere Städte, u.a. die Landeshauptstadt Magdeburg, nutzen mittlerweile diese Form der Bürgerbeteiligung bzw. Bürgerengagements,  um bei notwendigen Neu- oder Nachpflanzungen ein Stück weit die Stadtkasse zu entlasten.

Dieses Projekt soll nun auch in Aschersleben öffentlichkeitswirksam umgesetzt werden. Ab September besteht  für Interessenten die Möglichkeit, Baumspender zu werden. Ein besonderes, auch persönliches Ereignis könnte zum  Anlass genommen werden, sich an der Pflanzaktion

„Mein Baum für Aschersleben“ zu beteiligen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt der Stadt Aschersleben wurden in Frage kommende Baumstandorte ausgewählt bzw. definiert. Die Liste wird fortlaufend ergänzt. Zudem ist es natürlich auch möglich, in den Ortschaften eine Baumpflanzung vorzunehmen.

Die Kosten für eine Baumpflanzung betragen ab diesem  Jahr 400 Euro. Dieser Betrag beinhaltet den Einkauf und das Pflanzen des Baumes, die weitere Pflege sowie die Baumsicherung. Ist der Baum als Präsent gedacht, so bietet der Verschönerungsverein den Service an, eine Geschenkurkunde anzufertigen.

Die Bäume werden im Frühjahr und Herbst durch den Bauwirtschaftshof Aschersleben gepflanzt.  Hierzu werden die Baumspender durch den Verschönerungsverein Aschersleben zielgerichtet eingeladen.

Mein Baum für Aschersleben
Mein Baum für Aschersleben

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter

Telefon: 0 34 73 – 22 51 140
Fax: 0 3473 – 22 51 143 oder
E-Mail: verschoenerungsverein-aschersleben@web.de

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage Informationsmaterial und einen Antrag zu.

Wo ein Baum gepflanzt werden kann, erfahren Sie unter Standorte

Beispielurkunde
Standorte der Bäume

Die ausgewiesenen Standorte durch die Stadt Aschersleben

Pflanzaktionen

Siebente Pflanzaktion – Mein Baum für Aschersleben

am 03. November 2018

Im Zuge der siebenten Pflanzaktion des Projektes „Mein Baum für Aschersleben“ wurden erneut Bäume im Stadtgebiet gepflanzt. Seit Oktober 2015 gibt es diese Aktion, die der Aschersleber Verschönerungsverein ins Leben gerufen hat. So konnten bislang 50 Bäume gepflanzt werden. Nun kommen 13 weitere grüne Geschenke dazu. Die zentrale Pflanzstelle befindet sich auf dem Dr.-Wilhelm-Külz-Platz in Aschersleben.

Unser Vereinsvorsitzender Herr Könnecke bedankte sich an diesem Tag noch mal bei den Bürgern für ihre Baumspenden.

Viele Baumspender haben persönlich ihre Urkunden unserer Pflanzaktion durch die Dezernentin für Stadtentwicklung der Stadt Aschersleben, Frau Rippich, entgegengenommen.

Unter der Überschrift „Pflanzaktion: Damit Ascherleben ein bisschen grüner wird“ kann ein ausführlicher Bericht in der Mitteldeutschen Zeitung nachgelesen werden.

Die Aktion „Mein Baum für Aschersleben“ wird inzwischen auch in den Ortsteilen angenommen und so wurden in Winningen zwei Winterlinden gepflanzt. Im Wochenspiegel vom 14.11.2018 erschien dazu ein kleiner Beitag unter der Überschrift „Neupflanzung füllt Baumreihe auf“.

Wer einen Baum pflanzt, wird den Himmel gewinnen.

Konfuzius

Das vom Verschönerungsverein im September ins Leben gerufene Projekt „Mein Baum für Aschersleben“ hat regen Zuspruch gefunden, denn inzwischen gibt es elf Baumpatenschaften.

Die erste symbolische Baumpflanzung fand am 07. November 2015 auf dem Markt in Aschersleben statt. Der Verschönerungsverein spendete eine Ersatzpflanzung einer Kugelrobinie. Die weiteren Baumstandorte sind im Stadtgebiet verteilt und ein Schild weist auf den jeweiligen Spender hin, so dieser nicht anonym bleiben möchte.

Weiterhin wurden  eine Kegeleibe, eine zweifarbige Eiche, eine Wolleiche, ein Zierapfel, eine Roterle, ein Bergahorn, drei verschiedene Kastanien und eine Winterlinde (Baum des Jahres 2016) gepflanzt. Alle Bäume stammen aus dem Unternehmen Mitteldeutsche Baumschulen und kommen somit aus der Region.

In der Mitteldeutschen Zeitung vom 11. November findet sich unter der Überschrift  „Gespendete Bäume werden zu Mini-Bürgerpark“ ein ausführlicher Berich.